Der Programmaufbau

Das Kernprogramm

Das Projekt Data Literacy vermittelt Data Literacy-Kompetenzen multimethodisch, praxisnah und in Form verschiedener Module. Nach Absolvieren eines Kernprogramms erwerben Studierende aller Fachrichtungen einen Mikro-Bachelor als offiziellen Nachweis über die erlernten und fachspezifisch vertieften Zukunftsskills. Das Kernprogramm setzt sich aus einem Basis- und einem Vertiefungscurriculum zusammen.
Das Basiscurriculum deckt die fachübergreifenden Grundkompetenzen Data Literacy, Information Literacy und Statistical Literacy ab. Dem vorkenntnisfreien Basiscurriculum wird das obligatorische Self-Assessment (data.SAM) vorgeschaltet, in welchem Studierende die Möglichkeit haben, ihr bereits bestehendes Kompetenzniveau einzuschätzen. Im Rahmen eines anschließenden data.PREP-Moduls werden erste Grundkenntnisse im Umgang mit verschiedenen Softwareprogrammen vermittelt, die im data.LAB eingesetzt werden. Das data.LAB-Modul ist mit drei aufeinander aufbauenden Basismodulen (data.ONE, data.TWO, data.THREE) verzahnt und ergänzt so praxisnah und anwendungsorientiert die drei Online-Kurse zur Vermittlung von theoretischen Grundkenntnissen.

Nach Abschluss aller Module des Basiscurriculums erhalten Studierende das
Zertifikat data.EXPLORER.
Das Vertiefungscurriculum setzt die im Basiscurriculum erworbenen Datenkompetenzen voraus und differenziert diese in den Fachgruppen aus. Es ist nach dem Create Your Own Curriculum (CYOC) Prinzip konzipiert. Studierende wählen aus einem fachgruppenbezogenen Angebot personalisiert ein Portfolio aus Lehrveranstaltungen mit Data Literacy-Schwerpunkt aus. Als Hilfestellung werden Data Study Guides für die Fächer erstellt, in denen Kombinationen von Veranstaltungen und entsprechende Studienwege empfohlen werden, die sich zur Schärfung bestimmter Datenkompetenzprofile eignen.

Nach Abschluss der Vertiefungscurriculum erwerben Studierende den
Micro-Bachelor data.PROFESSIONAL.

+ Das Qualifizierungsprogramm

Das Kernprogramm wird durch ein berufsvorbereitendes Qualifizierungsprogramm ergänzt. Aktuell sind ein Micro-Master „Data Educator“ zur Vermittlung von Data und Information Literacy in der Lehrerbildung sowie ein Micro-Master „Medical Data Professional“ für Datenkompetenzen bei Angehörigen des Gesundheitswesens in Planung. Beide sollen sowohl den Studierenden der RWTH Aachen ergänzend zum Studium als auch in Form von Weiterbildungsangeboten zur Verfügung stehen.

Nach Abschluss des berufsvorbereitenden Qualifizierungsprogramm erwerben Studierende den
Micro-Master.